• Fotos Mitglieder
  • Tierfotos unserer Mitglieder
  • Tierschutz geht uns alle an!

    Tierschutz geht uns alle an!

    Wir haben sehr viel getan ...
    doch es gibt ja noch so viel zu tun!

    Taubendrama Wien?

    Darf ich mich kurz vorstellen: Mein Name ist Annemarie N. Privat und in den wenigen Stunden außerhalb der Arbeit engagiere ich mich für notleidende Tiere. Zur Arbeit pendle ich jeden Tag von Niederösterreich nach Wien. Das Leid der vielen verletzten Stadttauben tut mir in der Seele unendlich weh. Viele Tauben haben sich in den Netzen und Spitzen der Taubenabwehr schlimme Verletzungen an den Füssen zugezogen. Teile der Netze schnüren Zehen ab, diese schwellen an, sterben ab ... ein endloses Schmerzdrama für das Tier. Verletzte Tiere finden auch keinen Anschluss an die Gruppe mehr ... Die Tierschutzombudsstelle, die Wiener Grünen, Frau Sima, die Vetmed ... alle habe ich bereits mit diesem Elend konfrontiert. Beschwichtigende Worte ohne konkrete Hilfe. In Deutschland kümmert sich z.B. ein Verein Arche90 um Straßentauben - befreit die Füsse von verhedderten Netzen, bringt schlimm verletzte Tiere zum Arzt. Wissen Sie ob sich Wien ein Verein engagiert? Zweimal konnte ich eine verletzte Taube bereits am Weg zur Arbeit aufsammeln. Mir fehlt dabei leider oft die Zeit, da ich fixe Arbeitszeiten habe, und man hat auch nicht immer Utensilien dabei. Vielleicht lassen sich ein paar ehrenamtliche Helfer finden, die zB in Pension sind oder sonst am Tage etwas Zeit haben. Die Geflügelklinik der Vetmed und das Wiener Tierschutzhaus kennen sich bei der Behandlung gut aus, aber jemand müsste die eingesammelten Opfer dorthin bringen. Vielleicht haben Sie eine Idee, wie man ein paar Freiwillige mobilisieren kann? Vielleicht haben Sie eine Idee, wie man dieses menschgemachte Leid in den Griff bekommen könnte? Und wenn Sie nur meine Mail an tierliebe Menschen aus Ihrem Netzwerk weiter leiten, bin ich Ihnen auch sehr dankbar.

    Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn du nur irgendwo Schmerz und Weh´ und Angst von nur einem Wesen nimmst! (Albert Schweitzer)

    Vielen Dank für Ihre Zeit! Vielen Dank für Ihr Mitgefühl!
    Annemarie N.

    Verein: Kein Kommentar

    Jeder Leserbrief hat seine eigene Seite. Klicken Sie einfach eine an.